Nah dran – Gottesdienst

Nach einer Durststrecke konnte heute unser zweiter Gottesdienst mit Besucherinnen und Besuchern vor Ort gefeiert werden. Von Zuhause waren Geschwister per YouTube-Übertragung live dabei. – “Nah dran” ist unser Jahresmotto, das heute auch den roten Faden für die gemeinsame Zeit darstellte. Sven Heymann leitete ein und gab uns das Geschenk von Klaus und Anja Schnake weiter: Das Wort “verBUNDen” als Holzschnitzerei. Wenn zwei Dinge sehr stark miteinander verbunden sind – steckt auch “Nah dran” drin. :-) Sven erklärte anschaulich, in wie vielen Aspekten eine Verbindung so wichtig und wertvoll ist.

Das Musikteam mit Deborah Radzanowski, Elena Manthey und Christopher Grass führte uns mit Liedern in Jesus Nähe: Dort bei Ihm dürfen wir uns wohl fühlen, und zu Ihm dürfen wir kommen.

Rainer Ziegeler entwickelte in der Predigt den “Nah dran”-Gedanken: nah an dir selbst (bei sich selbst zu Hause sein), nah an Jesus, nah am Nächsten zu sein. Wie groß ist dein Wunsch, nah an Jesus zu sein?

Einige Impressionen aus dem Gottesdienst:

Lobpreiszeit mit Deborah Radzanowski, Elena Manthey und Christopher Grass
Lobpreiszeit mit Deborah Radzanowski, Elena Manthey und Christopher Grass – ein Blick aus der Technik
Rainer predigt zum Thema “Nah dran” – nah an dir selbst, nah an Jesus, nah am Nächsten
3 Kommentare
  1. Bärbel Ziegeler
    Bärbel Ziegeler sagte:

    Hallo :-) !
    Was für eine coole Seite hat – wer auch immer – hier gestaltet, Daumen hoch! Und ein herzliches Danke!!!
    So eine geniale Möglichkeit, den Godi auf diese Art weiterzugeben, super!

    Antworten
    • Chrischan
      Chrischan sagte:

      Hallo Bärbel,
      herzlichen Dank für dein positives Feedback. Das Redaktionsteam freut sich sehr!
      Ab heute zeigen unsere Blogbeiträge auch immer den Autoren. :-)

      Antworten
  2. Ina Barz
    Ina Barz sagte:

    Hallo zusammen,
    einige von euch haben sicherlich schon von den #OHZstones gehört. In meiner Facebook-Gruppe wurde gestern ein bemalter Stein von euch gepostet.
    Liebe Grüße,
    Ina Barz

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.